Siebdruck

Der Siebdruck ist der Klassiker und die professionellste Drucktechnik im Textildruck. Der größte Teil aller Textilien und im besonderen T-Shirts werden weltweit immer noch im Siebdruck bedruckt. Mit diesem Verfahren ist es möglich kleine (ab 5 Stück) aber auch sehr hohe Stückzahlen an Textilien zu bedrucken. Besonders bei größeren Auflagen ist das Siebdruckverfahren in Bezug auf Preis, Qualität und Haltbarkeit allen anderen Verfahren weit überlegen.

Vor dem Drucken separieren wir aus Ihrer Vorlage die Druckfarben und erstellen aus Ihrem Motiv für jede Farbe einen sogenannten Siebdruckfilm. Mit diesem Film wird für jede Farbe ein Sieb angefertigt. Dieses verursacht vergleichsweise zwar höhere Fixkosten, bietet jedoch eine Vielfalt von Gestaltungsmöglichkeiten und ein fast unbegrenzte Farbauswahl.

Durch ein spezielles Kopierverfahren wird eine Schablone aus einem feinmaschigen Sieb erstellt. Die Bildstellen in diesem Sieb sind farbdurchlässig und die restlichen Stellen farbundurchlässig. Die Siebe werden dann in ein Siebdruckkarussell eingespannt und passgenau zueinander ausgerichtet. Anschließend wird das Sieb auf das Textil abgesenkt und beim eigentlichen Druckvorgang wird nun die Farbe mit einem Gummirakel durch die offenen Siebstellen „gerakelt“. Nach dem Druckvorgang wird das bedruckte Textil entnommen und für mehrere Minuten einer Trocknung mit Infrarotstrahlung unterzogen und dadurch waschbeständig fixiert. Der textile Siebdruck ist somit extrem haltbar, da sich die flüssige Farbe optimal mit dem Bedruckstoff verbindet.

Alle von uns verwendeten Textildruckfarben sind PVC-frei, Phtalatfrei, Formaldehydfrei, schwermetallfrei und sind mit dem GOTS-Zertifikat ausgezeichnet und erfüllen die Öko-Tex Norm 100.

Vorteile:

  • extrem haltbar, langlebig
  • hohe Waschbeständigkeit
  • brillante Farben und hohe Deckkraft
  • geringe Kosten bei großen Auflagen
  • fast jeder Farbton ist druckbar
  • tolles Erscheinungsbild
  • variable Motivgrößen
  • fast alle Motive umsetzbar auch sehr feine Motive

Nachteile:

  • je mehr Farben desto höher der Preis
  • relativ teuer bei Kleinauflagen (pro Druckfarbe ein Sieb)

 Druckdaten für den Siebdruck:

  • Vorzugsweise Vektordateien (.ai, .cdr, .eps, .pdf)
  • Schriften in Pfade umwandeln
  • Rastergrafiken (.tif, .psd)
  • Mindestens 300 dpi (freigestellt)
  • Maximale Druckgröße (30 cm x 40 cm Hochformat)